PHOTOGRAPHR.NET

Maik-T. Šebenik | Photo | Design
Stadt

Piran

Piran Piran Piran Piran Piran Piran Piran Piran Piran Piran Piran Piran Piran Piran Piran Piran Piran Piran Piran Piran

Trieste

Trieste 09/2014 Trieste 09/2014 Trieste 09/2014 Trieste 09/2014 Trieste 09/2014 Trieste 09/2014 Trieste 09/2014 Trieste 09/2014 Trieste 09/2014 Trieste 09/2014 Trieste 09/2014 Trieste 09/2014 Trieste 09/2014 Trieste 09/2014 Trieste 09/2014 Trieste 09/2014 Trieste 09/2014 Trieste 09/2014 Trieste 09/2014 Trieste 09/2014 Trieste 09/2014 Trieste 09/2014 Trieste 09/2014 Trieste 09/2014 Trieste 09/2014

Vienna

Barcelona 21

 

Casa de la Ciudad de Barcelona

Palau Nacional

Casa Amatller x Casa Batlló

Sagrada Família

Monument a Colom

World Trade Center x Transbordador Aeri

Metro Barcelona

Metro Sagrada Família

Barceloneta Beach

 Telefèric de Montjuïc

Lantern on Passeig de Gràcia

bicing

Passeig de Colom

Lanterns on Plaça Reial

Font de la Cascada

Basilica de Santa Maria del Mar

Window in Window

Plaça del Rei

La Catedral

Ornament

Carrer del Bisbe

 

 

Vanishing Point

P1030552 1000px

Am alten Bahnhof Brackwede Süd.

Löwenburg Kassel

Collage Löwenburg Kassel

Die Löwenburg ist ein ab 1793 erbautes Lustschloss im Kasseler Bergpark Wilhelmshöhe. Das als künstliche Burgruine errichtete Schloss steht oberhalb des Schloss Wilhelmshöhe im südlichen Teil des Bergparks. Die Löwenburg diente ihrem Bauherrn Landgraf Wilhelm IX. von Hessen Kassel als privater Rückzugsort und ist zugleich seine Grabstätte. Kunstgeschichtlich gilt die Anlage als wegweisend, als eines der ersten bedeutenden Gebäude der Neugotik in Deutschland.

Big City Lights

Big City Lights

A7

Herbst über Bielefeld

Herbst über Bielefeld

Die Aussicht vom Köckerwald über Bielefeld.

Japanischer Garten im Herbst

Im Jahre 2003 wurde der Japanische Garten eröffnet. Er ist als Betrachtungsgarten konzipiert und als Trockenlandschaftsgarten „Kare san sui“ angelegt. Dabei betrachtet der Besucher den Garten nur mit den Augen, er wandelt nicht durch die idealisierte Landschaftsdarstellung. Das hölzerne Eingangsstor wird -japanischer Art entsprechend- nur sehr selten geöffnet und erinnert symbolisch an den Eingang zum Himmel. Der Garten ist stilistisch der frühen Edo-Zeit (1603-1868) zuzuordnen – dem Ende der strengen Zengärten.

Italienisches Zwei- und Vierrad-Treffen am 15.09.2013 im Lenkwerk, Bielefeld

Am 15.09. fand im Lenk werk ein Treffen italienischer Automobile und Motorräder statt. Sämtliche Marken waren vertreten – bei den Autos angefangen bei den Edelmarken Ferrari, Lamborghini und Maserati bis zu Alfa Rome, Lancia, Innocenti und Fiat – bei den Zweirädern Ducati, MV Agusta und Benelli. Hier meine Impressionen vom Event.

Södermalm

skrapan

Medborgarplatsen

Götgatan

Pocket Shop

View to Gamla Stan

Tracks

Panorama Munkbroleden

Södermalm, umgangssprachlich auch Söder genannt, ist einer der zentralen Stadtteile Stockholms. Die größte Insel Åsön war am Beginn des 20. Jahrhunderts ein Industriegebiet mit zahlreichen Arbeitersiedlungen. Heute sind die Fabriken durch moderne Wohnhausanlagen ersetzt. Södermalm ist im letzten Jahrzehnt ein beliebtes Wohngebiet für Künstler und Intellektuelle geworden.

Zentral auf Södermalm, östlich der Götgatan, liegt der große Platz Medborgarplatsen umgeben vom Lillienhov-Palast aus dem Jahr 1670, dem so genannten Göta Arkhaus von 1983, der Södermalmshalle von 1992 und schließlich dem Medborgarhuset, gebaut 1936 nach dem Entwurf des Architekten Martin Westberg.

Norden & Norddeich

Norden liegt unweit an der Nordseeküste und ist die nordwestlichste Stadt auf dem deutschen Festland. Norden ist eine der ältesten Städte Ostfrieslands. Im Jahr 2005 feierte sie den 750. Jahrestag der ersten urkundlichen Erwähnung.
Norddeich ist ein Stadtteil der Stadt Norden mit knapp 1750 Einwohnern. Er liegt im Nordwesten Ostfrieslands unmittelbar an der Nordseeküste und ist seit 1979 ein staatlich anerkanntes Nordseeheilbad.
Das Ostfriesische Teemuseum führt in die Geschichte und Bedeutung des ostfriesischen Nationalgetränks ein. Es bezeichnet sich selbst als „erstes Spezialmuseum zur Kulturgeschichte des Tees in Europa“.

Kassel – City

Handrails

Auefenster

White Dots

Obere Königsstraße

Bricks

Golden Lion

Trefoil

Hessisches Landesmuseum

Ottoneum

Mvsevm Fridericianvm

Königsplatz

Commerzbank

Oberste Gasse

City Hall

Weiter geht unser Rundgang – wir verlassen die Karlsaue und gehen in Richtung Innenstadt. Vorbei am Ottoneum und Museum Fridericianum geht es zum Königsplatz und dann weiter in Richtung Rathaus.

Kassel – Weinberg & Karlsaue

Mascaron

Balcony

Elisabeth-Krankenhaus

Frühstückspavillion

Frankfurter Straße

Ornament

Old and New

Orangerie

Statues

Frankfurter Straße

Frankfurter Straße

Frühstückspavillion

Arcades

Orangerie

Wir beginnen unseren Rundgang durch Kassel auf dem Weinberg, von wo aus man eine wunderbare Aussicht über die Karlsaue und weite Teile der Stadt genießen kann. Weiter geht es dann in Richtung der Orangerie. Das heutige barocke Schloss wurde ab etwa 1702 nach französischen Vorbildern errichtet, als Architekt gilt der landgräfliche Hofbaumeister Johann Conrad Giesler.

Bergpark Kassel-Wilhelmshöhe

Herkules

Wilhelmus

Lion

Jussowtempel

Icy

Trees

Black Hole

Löwenburg

Schloss Wilhelmshöhe

Silent Reflection

Schloss-Café

Der Bergpark Wilhelmshöhe in Kassel ist der größte Bergpark in Europa. International bekannt ist der Park insbesondere durch die Kasseler Wasserspiele, den Herkules, das Schloss Wilhelmshöhe und die Löwenburg. Ab 1696 begann der Bau der Parkanlage, deren Erweiterung sich über einen Zeitraum von etwa 150 Jahren hinzog. Bauherren waren die Landgrafen und Kurfürsten von Hessen-Kassel.

Sunny Stockholm

Södermalm

Inside Stadshuset

Shadows and Sun

Reflections on Drottninggatan

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Konserthuset Reflection

Backlit

The Moon

Trhrough the Window I

Through the Window II

Panorama Södermalm

Panorama Vasabron

Ein schöner sonniger Tag lädt ein zum Verweilen rund um den Hötorget mit dem Konzerthaus und dem Stadshuset mit seiner interessanten Architektur.

155m to 0

Globen

 

Viking Line

Double Vision

The Sky is the Limit

The Biggest Tree

Gambro

Fasticheter

Hamngatan

Sergels Torg Reflection

Vasagatan

Post Tower

Tre Kronor

One Way Rush Hour

Mälardrottningen

Norstedtshuset

Birger Jarls Torg

Birger Jarls Torg

Riddarhuset

Bonde Palace

1949

Panorama Gamla Stan

155 Meter hoch ist der Kaknästornet – der Fernsehturm von Stockholm – und damit auch das höchste öffentlich zugängliche Gebäude der Stadt. Wir starten morgens mit der grandiosen Aussicht, schlendern ein wenig durch die City und lassen den Tag auf den Inseln Gamla Stan und Riddarholmen ausklingen.

Trieste – Downtown

Banca D'Italia

Corso Camillo Benso Conte di Cavour

Canal Grande

G Bruna

Scooters

Canal Grande

Billitz

Zum Abschluss meiner Urlaubsreise noch ein paar Photos aus dem hitorischen Stadtzentrum von Trieste.

Trieste – San Giusto

Panorama Castello San Giusto

Panorama Trieste

Monumento ai Caduti

Cattedrale di San Giusto

Candles

Benches

San Giusto Ultrawide

Armour

Halberds

Knights Hall

Osservatorio Astronomico di Trieste

Cattedrale di San Giusto

Miramare Black&White

Roofs of Trieste

Port of Trieste

Die Cattedrale di San Giusto ist die Kathedralkirche des Bischofs von Triest mit dem Titel einer Basilica minor. Gewidmet dem Schutzpatron der Stadt, dem Heiligen Justus, überragt der Dom als eines der Wahrzeichen Triests die Stadt auf dem kapitolinischen Hügel. Der heutige romanische Bau geht auf das 14. Jahrhundert zurück. I

Das Castello di San Giusto ist eine mittelalterliche Burg. Neben der Kathedrale von San Giusto stellt es eines der Wahrzeichen von Triest dar. In der Festung residierte seit der Erbauung 1471 bis zum Ende des 18. Jahrhunderts der Hauptmann bzw. Statthalter, der vom Kaiser ernannt wurde und die Kontrolle über die Stadt Triest hielt. Später wurde das Kastell als Kaserne genutzt. Seit den 1930er Jahres ist die Burg im Besitz der Gemeinde Triest. Heute dient das Castello di San Giusto als Schloss- und Waffenmuseum.

Trieste – Castello di Miramare

Panorama Miramare Parco di Miramare Miramare Living Room Books Golden Flowers 2 Windows Paintings Lovely Chairs The King Wooden Ceiling Take a Seat Ceiling Chinese Chess Commode The Window Entrance Well The Swan and the Boy Window To Heaven

Das Castello di Miramare liegt auf einer Felsenklippe der Bucht von Grignano an der Adria etwa fünf Kilometer nordwestlich von Triest. Das Schloss wurde zwischen 1856 und 1860 für Erzherzog Ferdinand Maximilian von Österreich und seine Gattin Charlotte von Belgien erbaut. Architekt und Bauleiter war Carl Junker. Die Innenausstattung wurde erst 1870, nach dem Tod Ferdinand Maximilians, fertiggestellt. Seit 1955 ist das Schloss als staatliches Museum für Besucher geöffnet.

Koper / Izola / Portorož – Best of the Rest

Izola Harbour

Wooden Ship

 

Arrigoni

Old Boat

Simonov Zaliv

Izola Harbour @ Night

Koper

Luka Koper @ Night

Koper @ Night

Drevored

Pier

Boats

Drevored 1. Maja

Park

Trg Republike

Portotož

PI 4211

Izola

Panorama Portorož Black&White

Zum Abschluss meiner Photoserie der slowenischen Adria eine kleine Auswahl an Bildern. Einfach so. :-)

Koper Part III – Old Town Streets

 

Im dritten und letzten Teil der Koper-Serie spazieren wir wieder durch die engen Gassen der Altstadt. Vom Titov Trg gehen wir südwärts auf der Čevljarska ulica mit ihren vielen Läden und Geschäften und gehen durch die Župančičeva ulica vorbei an kleinen Palazzi zum Prešernov trg, wo sich der Da-Ponte-Brunnen befindet.

 

Koper Part II – Titov Trg

Der Titov Trg ist der Hauptplatz von Koper. Hier befinden sich die Hauptattraktionen der größten slowenischen Hafenstadt – der Prätorenpalast und weitere Palazzi, die Loggia sowie die Kathedrale Mariä Himmelfahrt.

Koper Part I – Kidričeva ulica

Wir beginnen unseren Stadtrundgang am Carpaccio-Platz. Der Platz ist benannt nach dem Renaissancemaler Vittore Carpaccio, dessen wunderschönes dunkelrotes Haus auf dem Platz steht. Durch die Kidričeva ulica nähern wir uns dem Hauptplatz von Koper. Doch zunächst geht es vorbei ein alten Häusern und Fassaden. Ins Auge sticht vor allem der ebenfalls in dunklem rot verputzte Palazzo Totto ex Gavardo mit dem berühmten venezianischen Löwen in der Wand. Dann geht es weiterRichtung Stadtmitte, vorbei am Palazzo Belgramoni Tacco, der heute das Regionalmuseum von Koper beheimatet.